Wieder eine Energieeffizienz-Anlage von KWI!

Nachhaltig die Lebensqualität der Menschen verbessern – mit innovativen Lösungen in der Sanitärtechnik – das ist die Vision von Geberit.

Dabei spielt der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen eine wesentliche Rolle. Die gruppeninterne CO² Strategie sieht vor, die relativen CO² – Emissionen bis 2012 um weitere 15% zu senken und damit einen bereits erfolgreich eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen. Mit der Sanierung der Kälteanlage am Standort Pottenbrunn wurde ein weiterer Schritt in diese Richtung getan.
Durch den Einsatz des umweltfreundlicheren Kältemittels Ammoniak R717 (statt R22) wurde ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung der Ozonschicht geleistet.
Der Stromverbrauch der Anlage konnte aufgrund der neuen Konzeption wesentlich gesenkt werden!
Die neue Anlage war aus technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Gründen notwendig geworden und verbraucht dank besserer Technik nicht nur weniger Energie, sondern erlaubt auch eine bessere Rückgewinnung der Wärme, mit der 75 % des Heizenergiebedarfs gedeckt werden können.

In Summe wurden rund 700.000,- EUR für die Errichtung aufgewendet, die sich jedoch aufgrund der jährlichen Einsparungen schon bald amortisiert haben.

Addiert man die Einsparungen an der Strom- (von 890.000 kWh auf rund 575.300 kwh) und Gasseite (durch effiziente Ausnützung der Wärmerückgewinnung) so erhält man eine Reduktion der CO2 Emissionen von 216,14 Tonnen CO2 sowie eine Kostenreduktion von 55.749,66 EUR pro Jahr.

Sind Sie an diesem oder ähnlichen Projekten interessiert, steht Ihnen unser Projektleiter, Herr Ing. Thomas Bertl, sehr gerne für Auskünfte und Informationen zur Verfügung!

zurück zu News