NÖ Landespflegeheim Melk

Ein Projekt der NÖ Landesregierung

Neu geschaffen werden je 15 Betten für Schwerst- und Hospizpflege und 14 für die rehabilitative Übergangspflege und die Kurzzeitpflege. Die Betten im Bestand werden für die Langzeitpflege umgewandelt. Neu entstehen werden auch Büroräumlichkeiten für das mobile Palliativteam und ein Schulungsraum. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 8,19 Millionen Euro.

Auftraggeber Amt der NÖ Landesregierung | Leistungszeitraum 08/14 - 06/17 | Bauwerkskosten 7.200.000,00 EUR | Bruttogeschoßfläche 3.000,00 m2

Unsere Dienstleistungen: Planung HKLS | Örtliche Bauaufsicht

Detailinformationen:

Das geplannte Bauvorhaben besteht aus einem nördlichen und einem südlichen Trakt. Direkt im Anschluss an den Bestand wird die bestehende nördliche Stiege als eigenes steiegnhaus errichtet und bis in das Kellergeschoss geführt. Das Stiegenhaus wird als Fluchttreppenhaus ausgeführt. Danach wird im Anschluss der nördliche Gebäudetrakt mit Kellergeschoss, Erdgeschoss und Obergeschoss angebaut. Nach Fertigstellung des Zubaus stehen insgesamt 144 Pflegesätze in 4 Abteilungen zur Verfügung.