Landesklinikum Mistelbach

Ein Projekt der NÖ Landesklinikumholding

Am Standort des NÖ Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf wird ein Zu- und Umbau unter Zugrundelegung des aktuellen Versorgungsauftrages und eines genehmigten betriebsorganisatorischen Basiskonzeptes mit entsprechendem Raum- und Funktionsprogramm vorgesehen.

Auftraggeber NÖ Landeskliniken-Holding | Leistungszeitraum 05/11 - 12/17 | Bauwerkskosten 175.000.000,00 EUR | Bruttogeschoßfläche 13.000,00 m2

Unsere Dienstleistungen: Örtliche Bauaufsicht - Bautechnik inkl. TGA | Begleitende Kontrolle

Detailinformationen:

Das Zu- und Umbauprojekt umfasst den Neubau eines OP- und Intensivzentrums, einer Erstversorgungs- und Aufnahmeeinheit samt neuer Liegendvorfahrt, die Errichtung eines Familienzentrums für die Unterbringung von Kinder- und Jugendabteilung sowie für Gynäkologie und Geburtshilfe, den Neubau von Pflegestationen für den Bereich Innere Medizin (das ist etwa die Hälfte der im
Zubau neu zu schaff enden 200 Pfl egebetten, die aus den Bestandsbauten übersiedelt werden), eine Neuordnung des diagnostischen Bereiches (im Neubau und teilweise durch Umbauten) samt umfassender Adaptierungen für die Pathologie, die Unterbringung einer Psychiatrischen Tagesklinik, ergänzende Adaptierungen in den bestehenden Stationen und Servicebereichen, die Schaffung von zusätzlichen 250 Personal- und Besucherplätzen sowie eine Konzentration der administrativen Einheiten im bestehend bleibenden historischen Altbau aus dem Jahre 1909.